Loading...

The Retreat Spa by Blue Lagoon in Island

Das Blue Lagoon befindet sich in einem geothermalen Park der Unesco und ist eine der beliebtesten Attraktionen Islands. Es besteht aus einer Reihe von Schwimmbädern, die Meereswasser enthalten, das reich an Mineralien wie Silizium und Schwefel-Sulfid ist, und dank der im ganzen Land verbreiteten geothermalen Zentralen geheizt werden.

 

Das anfängliche Projekt der Blue Lagoon mit seinem ersten Hotel Silica und dem Restaurant wurde von Sigríður Sigþórsdóttir, der Gründerin des Studios Basalt Architects, geschaffen. Dieses Studio hat vor Kurzem, in Zusammenarbeit mit Design Group Italia, auch die im Jahr 2014 begonnen Arbeiten an The Retreat Spa fertig gestellt.

Das Design dieses neuen Bereichs hebt die Schönheit der natürlichen Element im Gebiet der Blue Lagoon hervor und begrenzt den Einfluss des Gebäudes auf die Landschaft so weit als möglich. Das architektonische Werk ist auf harmonische Art in verschiedene vulkanischen Öffnungen und Spalten eingefügt.

Ein hoher Grad an Flexibilität charakterisiert dieses Projekt, um sich im Fall von unvorhergesehenen Entdeckungen während der Grabungsarbeiten an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Die Struktur zeigt nämlich Naturelemente, dies als charakteristische Details der Landschaft in das Projekt eingefügt sind.
Die verwendeten Materialien für die Verwirklichung des Projekts wurden in Einklang mit den Farbtönen der Landschaft gewählt: roher Putz, Holz und Lava.
Die vorherrschende Struktur in Beton besteht aus vorgefertigten und angepassten Elementen. Der Beton an der Außenseite wurde so behandelt, dass Mauern entstanden sind, die mit ihrem Muster und ihren Farben die Farben des weißen Siliziums und das grau des gehärteten Lavasteins reproduzieren. Die Fassade und die Fenster, die in Richtung Spa-Bereich schauen sind in dunklen Grautönen und zeigen Lochungen, die an die Oberfläche des vulkanischen Gesteins erinnern.

Die 62 Suiten, die vollständig von B&B Italia eingerichtet wurden, haben ein minimalistisches Aussehen mit großen und hellen Glasfenstern, die einen spektakulären Blick auf die Lagune oder auf die moosbedeckten Felsen bieten.

Die Lava wurde auch im Innenbereich für das Interior Design Projekts verwendet, um Oberflächen oder Objekte zu schaffen, die sich besser in den Kontext integrieren. Dazu gehören auch der Tisch der Reception und der Tisch des Chefs im neuen Restaurant Moss. Der Weinkeller des Restaurants wurde aus den Felswänden in Relief gewonnen, die von unten beleuchtet sind. Zusammen mit den Hängeleuchtern tragen diese Lichter dazu bei ein ruhiges und warmes Ambiente zu schaffen.