Loading...

In der Nähe von Treviso befindet sich ein Restaurant mit einer faszinierenden Geschichte: La Ghiacciaia ist das Ergebnis eines wichtigen Renovierungsprojektes eines Eiskellers aus dem 17. Jahrhundert, der während des Krieges als Bunker genutzt wurde.

Das Projekt wurde von dem Studio MAO Architects durchgeführt und Sassoitalia® und Lixio®+ wurden für die Innen- bzw. Außenräume verwendet und schenken dem ganzen Kontext eine harmonische Kontinuität.

Können Sie sich vorstellen in einem antiken Eiskeller aus dem 17. Jahrhundert und gleichzeitig in einem Bunker aus dem Ersten Weltkrieg zu essen? Diese Erfahrung können Sie in La Ghiacciaia machen, einem Restaurant in Pederobba (TV), das sich mitten in den Weinreben befindet, aus denen der Prosecco hergestellt wird.

Das Architekturbüro MAO Architects hat ein komplexes Renovierungswerk durchgeführt und dem bestehenden Gebäude eine neues Gebäude hinzugefügt und so die natürlichen Besonderheiten des Gebäudes erweitert. Das Gebäude weist ein Gleichgewicht in Volumen und Transparenz auf und wertet den Kontext auf, in dem es sich befindet.

Der Weg, der Sie in die Innenräume bringt, ist eine Reise durch die Geschichte: Sie müssen entlang der Weinreben gehen und die Grotte erreichen, wo ein vom Boden aus beleuchteter Gang ins unterirdische Herz des „Brochen“, einem Eiskeller aus dem Ende des 17. Jahrhunderts, führt. Von dort kann man weiter gehen und den Bunker erreichen, der sich durch dicke Wände aus Stahlbeton auszeichnet, und danach die neuen, moderne Struktur erreichen, die harmonisch einen Kontrast zu den schon bestehenden Materialien darstellt und dem ganzen luftige Leichtigkeit verleiht.

Das Glas dient hier als Verbindungsmaterial zwischen der modernen Struktur und ihrer Geschichte und mit dem Außenraum, der durch einen Wintergarten und ein Panoramafenster auf die Weinreben ergänzt wird.

Nachdem Sie eingetreten sind, werden sie auch in den Innenräume die selbe Aufmerksamkeit auf die Geometrie und die Materialien bemerken: Zement, Glas, Stahl und Ton von Possano sowie lokaler Stein, die sich harmonisch verbinden. Sie werden einen äußerst gepflegten und eleganten Raum betreten und die aufeinanderfolgenden Räume werden Sie in eine jeweils neue Dimension versetzen, die durch die gekonnte architektonische Interpretation seitens der Architekten entstanden ist.

Die Böden sollten eine Kommunikationsfunktion zwischen Vergangenheit und Gegenwart sowohl für die Außen- als auch für die Innenräume darstellen: Aus diesem Grund, wurde für die externen Gehwege Sassoitalia® Ideal Work® gewählt, der Bodenbelag für Außenräume der an die italienische Tradition des “Sasso lavato” anknüpft. Dank der Möglichkeit lokale und natürliche Graniglie zu verwenden ist Sassoitalia®  ideal für einen Kontext, wie jenen der La Ghiacciaia und erlaubt außerdem große Freiheit in der Projektplanung.  

Für die Säle im Innenraum, die Treppen und Bäder wurde hingegen Lixio®+ Ideal Work®, der innovative und moderne Dekorboden, verwendet, der es ermöglicht den antiken Venezianischen Boden zu erstellen. Dank seiner Fugenlosigkeit hat Lixio®+ dazu beigetragen, die Räume zu erweitern und ihnen eine reine Raffiniertheit zu schenken.

Datum: 2019

Ort: Veneto, Italy

Architects: Studio MAO Architetti

ph: Marco Zanta

Auswahl-Lösungen La Ghiacciaia