Loading...

In Warschau wurde das ehemalige Kraftwerk von Powiśle in ein Einkaufszentrum mit Restaurants und Hotels verwandelt.

Als Boden wurde auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern Nuvolato Architop® gewählt, um die Verbindung zwischen Moderne und der industrieller Geschichte des Ortes zu erhalten.

Das Kraftwerk von Powiśle war eines der modernsten und größten Polens und heute ist es nach einem umfassenden Stadterneuerungsprojekt ein großer Raum mit Geschäften, Restaurants, Hotels und Beauty Halls für das breite Publikum.

Das Kraftwerk, das sich neben dem Vistula Boulevards, 15 Minuten vom Zentrum Warschaus befindet, wurde im Jahr 1904 geplant, um die Stadt mit Strom zu versorgen. Seit dieser Zeit und insbesondere seit 1918, als Polen erneut die Unabhängigkeit erlangte und Warschau eine sich schnell entwickelnde Stadt wurde, führte die Notwendigkeit nach mehr Energie zu einer weiteren Expansion, die durch den Ausbruch des zweiten Weltkrieges zum Stillstand kam.

Das Kraftwerkt überlebte auch den Krieg ohne jemals die Versorgung der Stadt zu unterbrechen und 1955 wurde eine besondere Heizungseinheit installiert, die einzig dem Palast der Kultur und der Wissenschaften dienen sollte. Nur die ständige städtische Entwicklung, die zum Abbruch einiger Teile des Kraftwerkes führte, brache seine Aktivität im Jahre 2001 endgültig zum Stillstand.

Im Jahr 2015 wurde der ungenutzte Raum von Tristan Capital Partners und White Star Real Estate übernommen und es begann ein neues Kapitel in der Geschichte dieses wichtigen Kraftwerkes. Die Renovierung hat die Geschichte mit der Gegenwart verbunden: Von Anfang an, wollten die Projektleiter die historischen Mauern der “Elektrownia Powiśle” erhalten und nur die Nutzung der Gebäude verändern, aber deren Charakter beibehalten. Die faszinierende Geschichte, die Position und die architektonische Großartigkeit haben das stillgelegte Kraftwerk von Powiśle in einen neuen Anziehungspunkt verwandelt, der die ganze Stadt aufwerten wird.

Um so weit als möglich den ursprünglichen Charakter der Mauern zu erhalten, hat das Architekturbüro soweit als möglich die gleichen Techniken verwendet wie einst zum Bau des Kraftwerkes, um die fehlenden Ziegeln zu ersetzen und hat auch viele Originalelemente als Einrichtungsgegenstände für das Innere wiederverwertet.

Um die historischen Teile mit den modernen zu integrieren brauchte man eine zeitgenössische Lösung, die in der Lage war den aggressiven Charakter des industriellen Stils zu verwirklichen. Deshalb wurde Nuvolato Architop® gewählt, das Produkt von Ideal Work®, das es erlaubt die traditionellen Grenzen an Stärke und Gewicht des herkömmlichen Betons zu überwinden, aber dessen Schönheit und Widerstandfähigkeit zu erhalten und zwar in einem Kontext größter Liebe zum Detail und hohen ästhetischen und farblichen Wertes. Hier wurde das Material auf einer Fläche von 5000 Quadratmeter verwendet.

Dank seiner hohen Widerstandsfähigkeit und Adhäsionsfähigkeit ist Nuvolato Architop® auch für die Erstellung großer industrieller Böden, wie jenem des ehemaligen Kraftwerkes Powiśle geeignet sowie für alle Böden, die großem Verkehr standhalten müssen. Es kann außerdem sowohl im Innen- als auch im Außenraum verwendet werden und garantiert hervorragende Widerstandfähigkeit gegen chemische Substanzen und Witterungseinflüsse, Abrasion, Spaltung und Frost.

Datum: 2020

Luogo: Warschau, Polen

ph: Adam Stępień, Dawid Żuchowicz, Dariusz Borowicz / Agencja Gazeta

Auswahl-Lösungen Das ehemalige Kraftwerk Powiśle in Warschau wird zu einem Einkaufszentrum