Loading...

Ein Festival unter freiem Himmel zum 30. Jahrestags des Mauerfalls in Berlin.

Ein Festival unter freiem Himmel zum 30. Jahrestags des Mauerfalls in Berlin.

Zur Gelegenheit des 30. Jahrestages der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls, verwandelt sich Berlin in ein Freilichtmuseum.
Sieben Orte, die für die Erinnerung an dieses historische Ereignis besonders wichtig sind, werden an sieben Tagen Veranstaltungen, Ausstellungen und Initiative beherbergen, die für die Jahre 1889 / 1990 besonders wichtig sind.

3D Geschichte

Bilder, Animationen und Klänge werden die Fassaden der Gebäude an den Orten, die eine Schlüsselrolle bei der friedlichen Revolution und dem Mauerfall spielten, beleben.
Am Alexanderplatz wird di Stimme tausender Demonstranten ertönen, die genau hier, am 4. November 1989 die Führung der Sozialistischen Einheitspartei mit ihren Hoffnungen, Wünschen und Bedürfnissen herausforderten; während an dem Humboldt Forum wieder die historische Fassade des Palastes der Republik sichtbar sein wird.
Auch in der Gethsemanekirche, am Kurfürstendamm, am Alexanderplatz, im Stasimuseum, am Schlossplatz und in der East Side Gallery werden Videos gezeigt, die jeweils einen spezifischen Augenblick dieser zwei Jahre

30.000 Botschaften an die Zukunft

Erinnerungen, Hoffnungen und Wünsche werden auch in der großen Installation “Your Vision in the Skies above Berlin” am Brandenburger Tor hinterfragt. 30.000 Botschaften sind in einem einzigen Werk von Patrick Shearn von Poetic Kinetics vereint und zwar zu Ehren tausender Personen, die zwischen Sommer 1989 und Frühling 1990 ihre Stimme erhoben haben und so zur Veränderung der Geschichte beigetragen haben.

Über 100 Veranstaltungen unter freiem Himmel

7 Ausstellung unter freiem Himmel und über 100 Veranstaltungen: Im Programm des Festivals “30 Jahre Friedliche Revolution – Mauerfall” sind Workshops, Filmveranstaltungen, Führungen zu den wichtigsten Orten, Panels, die Erstellung eines großen, kollektiven Films und außerdem zahlreiche Konzerte geplant: Patti Smith wird mit Tony Shanahan am 5. November in der Gethsemanekirche auftreten, die Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barmboin und DJ WestBam am Brandenburger Tor in der Nacht des 9. Novembers.

Nicht nur Live Events: Augmented Reality im Dienst der Geschichte


Eine einzigartige digitale Erfahrung wird von MauAr App geboten: Diese Anwendung, die von der Seite www.mauer.berlin heruntergeladen werden kann, erlaubt eine dreidimensionale Sicht von etwa 160 Kilometer der Berliner Mauer und erlaubt somit einen Blick auf die wahren Ereignisse um diese vom Menschen erbaute Grenze, die eine tiefen Einfluss auf die Geschichte hatte.
Für weitere Informationen und Programm: www.kulturprojekte.berlin/

 

Die Festivalwoche „30 Jahre Friedliche Revolution – Mauerfall“ ist eine Initiative des Landes Berlins und wird von der Kulturprojekte Berlin in Kooperation mit dem Berliner Beauftragen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, der Stiftung Berliner Mauer und der Robert-Havemann-Gesellschaft realisiert.

Kunstinstallation am Brandenburger Tor © Kunstinstallation Patrick Shearn of Poetic Kinetics, kuratiert von Kulturprojekte Berlin

Kunstinstallation am Brandenburger Tor © Kunstinstallation Patrick Shearn of Poetic Kinetics, kuratiert von Kulturprojekte Berlin

Probeeinrichten der 3D-Videoprojektionen an der Stasi-Zentrale ©Kulturprojekte Berlin, Foto_Alexander Rentsch

Orte der Festivalwoche 30 Jahre Friedliche Revolution – Mauerfall © Kulturprojekte Berlin