Loading...

Die große Ausstellung des holländischen Künstlers Escher kommt nach Trieste

Der Salone degli Incanti in Triest wird die anthologische Ausstellung des holländischen Künstlers Maurits Cornelis Escher mit  200 Kunstwerken beherbergen.

Seine einzigartige und vorstellungsreiche Kreativität entsteht aus einem engen Dialog zwischen Kunst, Mathematik, Wissenschaft, Physik und Design und ist weltweit sehr beliebt.

Die Ausstellung in Triest wird die bekanntesten Werke Eschers beherbergen sowie “Die Tage der Erschaffung”, eine Serie von sechs Xylographien über die Erschaffung der Welt.

Es handelt sich um ein kulturell sehr bedeutendes Projekt, das wir uns für die Stadt Triest gewünscht haben, und somit ist unsere Stadt  eine  der nationalen und internationalen Etappen dieser prestigereichen Ausstellung geworden – erklärt der Bürgermeister von Triest Roberto DipiazzaDie Ausstellung wird die wichtigsten Etappen des künstlerischen Werdegangs des holländischen Graphikers im faszinierenden Salone degli Incanti vorstellen. Dieser Ort ist besonders geeignet, um die perspektivischen Darstellungen, die Ausschnitte mit Kolonnen und die an der Meereswelt inspirierten Subjekte zu zeigen, welche der Künstler im Laufe seiner Karriere geschaffen hat.

Wie Escher zu sagen liebte ist “das Erstaunen das Salz der Welt, so traue auch ich mir zu sagen, dass diese Ausstellung die Besucher mit dem Reichtum der ausgestellten Werke und der Möglichkeit,  zumindest einige Stunden lang in die magische Welt der Symbole und hypnotischen geometrischen Formen zu tauchen, in Erstaunen versetzen wird.

Ab dem 16. Dezember wird gleichzeitig mit dem Beginn der Ausstellung außerdem Feltrinelli Real Cinema und Wanted Cinema den ersten, gänzlich dem Künstler gewidmeten  DokumentarfilmEscher – Reise ins Unendliche” vorstellen.

Die Ausstellung wird von einem der weltweit besten Experten des Künstlers, Federico Giudiceandrea, kuratiert und stellt ein von der Gemeinde Triest, dem Amt für Kultur, der Gruppe Arthemisia mit Generali Valore Cultura und in Zusammenarbeit mit der M.C. Escher Foundation und der Unterstützung von PromoTurismoFVG und Media Coverage von Sky Arte gefördertes und organisiertes Projekt dar.

Für weitere Informationen:
Gemeinde Triest: ufficio.stampa@comune.trieste.it
Arthemisia: press@arthemsia.it